Volksfestschießen 2019

Auch in diesem Jahr führte die kgl. priv. Schützengilde Straubing in Zusammenarbeit mit der Straubinger Ausstellungs- u. Veranstaltungs GmbH wieder das traditionelle Volksfestschießen im Schützenhaus am Hagen durch. Dabei boten attraktive Preisgelder von 500€ bei der Punktescheibe (Bester Teiler) und 300€ bei der Meisterschaftsscheibe (Ringwertung) den Startanreiz für hochklassige Luftpistolen Schützen aus Nah und Fern. Auch in der Seniorenklasse (aufgelegtes Schießen) waren noch 100€ Preisgeld zu gewinnen. Geschossen werden konnte an insgesamt drei Schießtagen, am Donnerstag, am Samstag und am Sonntag (15-18.08.19).  Da seit 2018 durch die geänderten Sicherheitsbestimmungen rund um das Gäubodenvolksfest leider keine kostenfreien Parkplätze mehr direkt am Schützenhaus angeboten werden können, wurde den Schützen die Parkgebühr für die kostenpflichtigen Parkplätze in der Umgebung erstattet. Trotzdem sinkt die Teilnehmerzahl an dieser Traditionsveranstaltung in den letzten Jahren leider spürbar. In der Spitze nach wie vor bestens besetzt, erreicht das Volksfestschießen viele Hobbyschützen offenbar nicht mehr so wie früher.

Wie in jedem der vergangenen Jahre, war die HSG München auch in diesem Jahr wieder mit vielen starken Schützen vertreten und räumte dem entsprechend auch alle Erstplatzierungen ab!

Die HSG München gewann die Mannschaftswertung mit 1138 Ringen, vor der HSG Regensburg mit 1103 Ringen und der FSG Osterhofen mit 1047 Ringen. Gewertet wurden hier immer die besten vier Schützen eines Vereins.

Die Meisterscheibe gewann Arben Kucana (99, 99, 98) von der HSG München, vor seinem Vereinskameraden Aleksander Todorov (98, 97, 97). Dritte wurde Monika Karsch (98, 97, 96) von der HSG Regensburg.

Den ersten Platz in der Seniorenwertung sicherte sich Detlef Polter (100, 100, 99) von der HSG München und verwies damit Lorenz Keiner (100, 99, 98) von der Schützengilde Goldlauter und Rupert Schwarzbauer (98, 97, 93) von den Bogenschützen Grund auf die Plätze.

Den Besten Teiler und damit den Gewinn der Punktescheibe erreichte Michael Heise von der HSG München mit einem 19,1 Teiler, Detlef Polter (23,0) und Aleksander Todorov (29,0) beide ebenfalls von der HSG München folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Die kgl. priv. Schützengilde und Straubinger Ausstellungs- u. Veranstaltungs GmbH bedanken sich bei allen Teilnehmern und hoffen, dass in Zukunft wieder mehr Schützinnen und Schützen ein spannendes Preisschießen mit einem Volksfestbesuch verbinden und den Weg zum Voksfestschießen 2020 finden.

M. Geiger
Posted in Vereinsleben.